Freiwillige Feuerwehr Schretzheim

Mitmachen!

Interessiert an einem Ehrenamt mit Pepp?

Bei unserem Übungs- und Kameradschaftsabend am Mittwoch ab 19:30 Uhr sind Interessierte immer herzlich willkommen. Treffpunkt ist das Feuerwehrgerätehaus in der Schwaistraße 4a in Schretzheim.

Wer sind wir?

Nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz muss jede Gemeinde dafür sorgen, dass in ihrem Gebiet drohende Brand- und Katastrophengefahren beseitigt und ggf. wirksam bekämpft werden. Um dieser Pflicht im öffentlichen Interesse nachzukommen, müssen die Gemeinden im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit Feuerwehren aufstellen, ausrüsten und unterhalten. Sie haben darüber hinaus die notwendige Löschwasserversorgung sicherzustellen und diese aufrecht zu erhalten. Die Freiwillige Feuerwehr ist daher eine Einrichtung der Stadt Dillingen.

Oberster Dienstherr der Wehr ist der Oberbürgermeister der Stadt Dillingen. Die Wehrleitung obliegt dem Kommandanten, der für die Organisation, Ausbildung und Einsatzbereitschaft der Wehr verantwortlich ist.

Trennung zwischen aktiver Wehr und Verein?

Unsere Feuerwehr besteht genau genommen aus zwei Teilen. Der Freiwilligen Feuerwehr Schretzheim als gemeindlicher Einrichtung sowie dem Feuerwehrverein „Freiwillige Feuerwehr Schretzheim e.V.“. Dieser ist im Vereinsregister eingetragen und als gemeinnütziger Verein anerkannt. Er besitzt eine gewählte Vorstandschaft und hat die Aufgabe, der Freiwilligen Feuerwehr Schretzheim die Mitglieder zu stellen sowie das Feuerwehrwesen in Schretzheim zu unterstützen.

Natürlich kommt im Feuerwehrverein auch die Kameradschaft untereinander nicht zu kurz. So organisiert der Verein beispielsweise das Sommerfest oder das gemeinsame Faschingsfest mit dem BC Schretzheim.

Was tun wir?

Die Aufgaben einer Feuerwehr sind vielfältig, lassen sich aber in vier wesentliche Bereiche untergliedern:

Retten:

Wichtigste Aufgabe der Feuerwehr ist die Rettung von Menschen und Tieren aus Gefahrensituationen, wie einem brennenden Gebäude oder einem verunfallten Fahrzeug.

Löschen:

Brände löschen gehört zu den ursprünglichsten Aufgaben der Feuerwehr. Längst löschen wir aber nicht mehr nur mit Wasser, sondern setzen z.B. auch Schaum, Pulver oder Kohlendioxid ein, um ein Feuer erfolgreich zu bekämpfen.

Bergen:

Neben der Rettung von Lebendigem ist die Feuerwehr aber auch für die Bergung von Sachwerten zuständig. Das Spektrum reicht dabei von verunfallten Fahrzeugen bis hin zu leck geschlagenen Tanks oder auslaufenden Gefahrgutstoffen. Die Feuerwehr ist immer dann gefordert, wenn schnelle Hilfe nötig ist, weil zum Beispiel die öffentliche Sicherheit gefährdet ist.

Schützen:

Neben den aktiv abwehrenden Tätigkeiten werden wir aber auch vorbeugend tätig. So beispielsweise im Rahmen von Sicherheitswachen bei großen Veranstaltungen, Brandschutzbegehungen mit Bauherren und Architekten oder bei der Brandschutzerziehung von Kindern.